Dienstag, 14. November 2017

Ein Reste-Teste-Teddy aus 6fach Sockenwolle

Auf den Nadeln im November heisst die Aktion bei Frau Maschenfein.
Und sie sagt da, dass es durchaus o.k. ist, etwas zu verlinken, was man schon vor längerer Zeit mal im November gestrickt hat.

Na, dieser Teddy hat im November 2014 das Licht der Welt erblickt.

Ich hatte meine Restebestände durchgeguckt und bin dabei über diese 6fach Sockenwolle gestolpert. Und da diese Anleitung von einer Charity-Gruppe im Akkord gestrickt wurde, dachte ich, ich versuch es mal.

Naja. ich bin so semi-zufrieden - der Teddy ist ja ganz putzig, aber das Gesicht ist mir so gar nicht gelungen. Dummerweise musste ich helles Garn nehmen, da man schwarz nicht so wirklich gesehen hätte... Erstmal gibts keine Wiederholung.


Habt Ihr Tipps für mich, wie man ein "hübsches" Gesicht aufstickt?
Bitte schreibt es mir in die Kommentare! 

Ich hab den Teddy noch, weil ich ihn mit dem hässlichen Gesicht  nicht verschenken wollte - ich glaub, ich friemel das nochmal ab und mach es neu!




Leftovers from 6ply sockyarn - hope this will last for one bear. CO 12 stitches to make it bigger, did 12 garter ridges for legs, body and arms and 29 ridges for the head. Stuffed with 25g of Regia wool for needle felting, total bear weighs 70g, so I assume the knitted piece is app. 55g. Ran out of yarn for the second half legs, but ok.
Head seems to be a little too short, so if I did it again, I would make app. 6 ridges more for the head to make it longer. Still have to embroider the face.
Hm - not too content with embroidery. As the yarn was so dark especial in the facial area, I had to use white thread which is not ideal…



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen